Rhabarber-Ricotta-Schnecken

kostenloses Rezept

Diese Rhabarber-Ricotta-Schnecken sind nicht nur sehr dekorativ in den feinen Pastelltönen, sie sind zudem so lecker, dass man nach dem ersten Biss nicht mehr aufhören möchte. Die Autorin Tina Bumann lebt und liebt Food. Das merkt man auch in ihrem Buch mit dem vielversprechenden Titel Frühstück. Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich nicht gedacht, wie viele außergewöhnliche Geschmacksmomente man für die wichtigste Malzeit des Zages zubereiten kann. Abwechslungsreich, kreativ und super lecker – das Buch überrascht auf jeder Seite.

Zutaten:
Für 12 Stück

Für die Schnecken:
200 g Rhabarber
170 g Zucker
1⁄2 Würfel frische Hefe
200 ml Milch
700 g Weizenmehl (Type 405)
1⁄2 TL Salz
2 Eier (Größe M)
70 g Pflanzenöl
150 g Ricotta

Für die Glasur:
200 g Puderzucker etwas Zitronensaft
gefriergetrocknete Himbeeren oder Himbeerpulver nach Belieben

Ausserdem:
Öl zum Einfetten
Mehl für die Arbeitsfläche
Nudelholz

Zubereitung:
1. Zunächst den Rhabarber putzen und in Stücke schneiden.
2. 100 ml lauwarmes Wasser, 70 g von dem Zucker und die Hefe in eine große Schüssel geben und miteinander verquirlen. Die Mischung ungefähr 3 Minuten stehen lassen, bevor sie weiterverarbeitet wird.
3. Nun die Milch und etwa 200 g Mehl hinzufügen, alles gut verrühren und nochmals 3–5 Minuten ruhen lassen.
4. Das restliche Mehl, das Salz, die Eier und das Öl daruntermischen und alles zu einem glatten Teig kneten.
5. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel umfüllen und abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Das Volumen sollte sich etwa verdoppeln.
6. In der Zwischenzeit die Rhabarberstücke mit dem restlichen Zucker vermischen und ebenfalls ziehen lassen.
7. Als Nächstes die Rhabarber-Mischung in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Von dem gezuckerten Saft werden etwa 2–3 EL aufgefangen und mit dem Ricotta vermischt.
8. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (40 x 50 cm) ausrollen und mit dem Ricotta bestreichen.
9. Anschließend die Rhabarberstücke gleichmäßig darauf verteilen und den Teig von der langen Seite her aufrollen.
10. Lege zunächst ein Backblech mit Backpapier aus und schneide die Rolle in ungefähr 3–4 cm breite Scheiben.
11. Die Schnecken auf das Backblech legen und nochmals 15 Minuten gehen lassen, bevor sie in den heißen Ofen geschoben werden.
12. 15–20 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Nach dem Heraus- nehmen komplett auskühlen lassen.
13. Vermische Puderzucker und Zitronensaft zu einem gleichmäßigen, dickflüssigen Guss und bestreiche die Schnecken damit. Wer mag, gibt noch die zerbröselten Himbeeren sowie Himbeerpulver darüber.

Diese und viele weitere wundervolle Anleitungen findest du in diesem Buch:


Rhabarber-Ricotta-Schnecken - kostenloses Rezept

FRÜHSTÜCK!

35 RAFFINIERTE REZEPTE FÜR EARLY BIRDS UND LANGSCHLÄFER
Autor: Tina Bumann
ISBN: 978-3-86355-652-5
Seiten: 96
Format: 23,5 x 20 cm
Ausstattung: Hardcover

 

 

 

Rhabarber-Ricotta-Schnecken - kostenloses Rezept

© EMF / Tina Bumann

Copyright © 2018 EMF Verlag
Die Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verbreitung ist, außer für private, nicht kommerzielle Zwecke, untersagt. Bei Verwendung im Unterricht und in Kursen ist auf das Buch hinzuweisen.

Schreibe unseren Freunden von EMF einen netten Kommentar oder einen kleinen Gruß als Dankeschön für ihre Anleitung. Sie werden sich sicher darüber freuen.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Backen dieser Rhabarber-Ricotta-Schnecken.

Vorheriger ArtikelRatatouille-Quiche mit Kräutern
Nächster ArtikelRamen mit Tempura-Garnelen
EMF
FOLGE DEINER INSPIRATION – BEIM HANDARBEITEN, GESTALTEN, MALEN UND GENIESSE „Wie kopiere ich ein Kunstwerk“ – mit diesem Titel des spanischen Zeichenkünstlers José Maria Parramón startet die Edition Michael Fischer 1985 ihr erstes Programm. Neugegründet als Verlag für Kreativtechniken, erscheinen Bücher zu den Themen Zeichnen lernen, Maltechniken und Kompositionslehre. Verlagsgründer Michael Fischer, Sohn des Boje-Verlegers Hanns-Jörg Fischer, entwickelt die Edition Michael Fischer in den darauffolgenden Jahren zum führenden Verlag für Anleitungsbücher im Bereich Malen & Zeichnen: Unter seiner Leitung erscheinen heutige Klassiker wie die „Sammlung Leonardo“ oder auch „Das Handbuch für Künstler“. Das Programm der Edition Michael Fischer umfasst schließlich ein vielseitiges und fundiertes Ratgeberangebot für den Hobbykünstler.