Lachs-Garnelen-Bällchen

Japan ist für seine variantenreichen, teils rohen Fischgerichte bekannt – unsere gebratenen Lachs-Garnelen-Bällchen sind ein toller Kompromiss, wenn Sie Fisch mögen, ihn aber gegart bevorzugen. Dazu zwei selbstgemachte Saucen, die eine frisch-zitronig die andere salzig-süß und Ihr vielleicht neues japanisches Lieblingsgericht ist bereit um verputzt zu werden.

Harumi Kurihara, Japans berühmteste Kochbuch-Autorin, liefert mit “Harumis leichte japanische Küche” nicht nur tolle und einfache Rezepte, sondern auch jede Menge Lebensweisheiten (beispielsweise was Englisch lernen und Kochen gemeinsam haben) und nützliche Tipps & Tricks wie Sie perfekt japanisch Kochen können, ohne wirklich jedes einzelne japanische Utensil oder Küchenequipment zu besitzen. Die 60 Rezepte lassen Sie nicht nur kulinarisch in die Welt Japans eintauchen, mit ihnen werden Sie auf Themenseiten mit persönlichen Geschichten der Autorin zu Bento, Kirschblüten und Co. die faszinierende Geschichte und Kultur Japans entdecken – und das alles in einem so schönen Layout, dass man in einem Kochbuch blättert wie in einem Bilderbuch. 

Werbung

Harumi Kurihara schreibt zu diesem Rezept:

Immer wenn ich im Ausland unterwegs bin, fällt mir auf, wie beliebt Lachs und Garnelen sind. Dieses Rezept habe ich mir ausgedacht, als ich einmal auf Reisen war. Man kann die Mischung auch zu Klößchen formen und auf Spießen grillen wie yakitori oder Burger-Patties daraus machen.

Zutaten:

3 Lachsfilets (300 g)
20 rohe Garnelen, geschält (200 g)
1⁄2 Zwiebel
1 EL Sake
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Pflanzenöl zum Braten

[Zitronen-ponzu-Sauce]
1 quadratisches Stück kombu-Algen (5 cm)
100 ml mirin (siehe Seite 78)
100 ml Sojasauce
4 EL Zitronensaft

[salzig-süße Sauce]
50 ml Sojasauce
50 ml mirin (siehe Seite 78)
2 EL Zucker

[zum Garnieren]
2 sudachi (japanische Zitrusfrucht) oder Limetten
gemahlener sansho (japanischer Pfeffer)

Schritt 1:
Von den Lachsfilets die Haut entfernen. Den Fisch erst grob, dann ganz fein hacken.

Schritt 2:
Die Garnelen entdarmen, dann waschen und trocken tupfen. Garnelen erst grob, dann ganz fein hacken; ich hacke gern die Schwänze fein und den Körper etwas gröber.

Schritt 3:
Die Zwiebel würfeln (8mm).

Schritt 4:
Lachs und Garnelen mit Sake, Zwiebel, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen.

Schritt 5:
Die Masse zu Bällchen (Ø 5cm) formen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen darin braten, bis sie gar sind.

Schritt 6:
In der Zwischenzeit die Zitronen-ponzu-Sauce zubereiten. Dazu den kombu mit Wasser abspülen und abtupfen. Mirin in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und den mirin ein paar Minuten köcheln lassen. In eine Schüssel geben und Sojasauce, Zitronensaft und kombu hinzufügen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Schritt 7:
Für die salzig-süße Sauce alle Zutaten in einem kleinen Topf aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Sauce 5 Minuten einkochen lassen, bis sie leicht andickt.

Schritt 8:
Die Lachs-Garnelen-Bällchen mit halbierten sudachi oder Limetten, gemahlenem sansho und beiden Saucen servieren.



Werbung

Diese und viele weitere wundervolle Inspirationen findest du in diesem Buch:

Harumis leichte japanische Küche
Japans berühmteste Kochbuch-Autorin
Harumi Kurihara, ISBN 978-3-8310-4078-0, August 2020, 240 Seiten, 171 x 243 mm, fester Einband (mit Lesebändchen), Mit 130 farbigen Fotos

Harumis leichte japanische Küche

Dieses Buch ist bei unseren Partnern erhältlich:


Harumi Kurihara
Lachs-Garnelen-Bällchen

© DK Verlag / Harumi Kurihara

Copyright © 2022 DK Verlag
Die Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verbreitung ist, außer für private, nicht kommerzielle Zwecke, untersagt. Bei Verwendung im Unterricht und in Kursen ist auf das Buch hinzuweisen.

Wir und unsere Freunde vom DK Verlag freuen uns, wenn du diesen Inhalt mit deinen Freunden teilst.

Wir wünschen dir viel Vergnügen mit diesem Rezept für diese Lachs-Garnelen-Bällchen.

Werbung
Vorheriger ArtikelKebbit Samak Kibbeh
Nächster ArtikelMaledivisches Thunfischcurry Dhon Riha 
Die Dorling Kindersley Verlag GmbH gehört zu Penguin Random House. Das Verlagsprogramm umfasst ein breites Spektrum an hochwertigen Lexika und Ratgebern zu den unterschiedlichsten Themen: Mensch und Natur, Geschichte und Musik, Garten, Essen und Trinken, Fitness und Wellness und Partnerschaft, Eltern und Kind, Tiere, Hobby, Sport und Gesundheit, Reiseführer sowie Sach- und Spielbücher für Kinder.