Granatapfel-Cheesecake

Granatapfel-Cheesecake – wer schmilzt nicht alleine schon beim Wort “Cheesecake” dahin? Der Gedanke an dieses seidig-cremige Gefühl, wenn man den ersten Bissen mit geschlossenen Augen auf der Zunge zergeht, lässt einem doch schon das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dazu noch die knackig-frischen Granatapfelkerne, die für das richtige Maß an Crunch sorgen und man ist doch quasi schon auf dem Weg in den Supermarkt, um alle Zutaten zu besorgen.

Mit dieser Cheesecake-Variante von Annik Wecker, deren erstes Backbuch “Anniks göttlichste Kuchen” zum Bestseller wurde und 2010 mit dem “Gourmand World Cookbook Award” ausgezeichnet wurde, holt man sich den Sommer direkt auf den Teller! Seit ihrer Jugend begeistert vom Backen, hat sie seitdem sind viele weitere Bücher veröffentlicht, unter anderem auch in Zusammenarbeit mit Alfons Schuhbeck. Und was ihre zahlreichen Fans am meisten schätzen – die Rezepte sind gelingsicher erklärt.

Werbung

1 Tortenring (Ø 24 cm)

Für den Boden:
150 g Vollkornbutterkekse
80 g weiße Schokolade
100 g kalte Butter

Für die Füllung:
6 Blatt Gelatine (s. S. 16)
400 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Mascarpone
110 g Zucker
1/4 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
125 ml Grenadinesirup
2 EL Zitronensaft
200 g Schlagsahne
2 Granatäpfel
1 Pck. Tortenguss

Für den Boden:
Die Butterkekse in einem Gefrierbeutel zerkrümeln (s. Tipp S. 138), dann in eine Schüssel geben. Schokolade hacken und die Butter würfeln, beides in einer Metallschüssel über dem Wasserbad schmelzen (s. S. 18–19). Über die Keksbrösel geben. Alles gut vermischen. Den Tortenring auf eine Kuchenplatte stellen und die Keksbrösel darin festdrücken.

Für die Füllung:
Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Frischkäse, Mascarpone, 80 g Zucker, Vanille und Salz glatt rühren. Grenadinesirup und Zitronensaft in einem kleinen Topf
erwärmen (nicht kochen) und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Gelatinemischung zügig unter einen Teil der Käsemasse rühren, dann die restliche Käsemasse zufügen. Danach kühl stellen. Sobald die Mischung geliert, die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse auf dem Boden im Tortenring verteilen und glatt streichen. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Für den Belag:
Granatäpfel aufbrechen und die Kerne herauslösen. Die Kerne auf dem Kuchen verteilen. Tortenguss nach Packungsanleitung mit dem restlichen Zucker (30 g) und Wasser zubereiten. Über die Granatapfelkerne löffeln.
Im Kühlschrank 30 Minuten fest werden lassen.
Vor dem Servieren den Tortenring entfernen.


Werbung

Werbung

Diese und viele weitere wundervolle Inspirationen findest du in diesem Buch:

Anniks göttlichste Kuchen
klassisch – außergewöhnlich – lecker
Autorin Annik Wecker, ISBN 978-3-8310-3863-3, 192 Seiten, 197 x 255 mm , Mit über 70 farbigen Fotos

Granatapfel-Cheesecake

Dieses Buch ist bei unseren Partnern erhältlich:


Granatapfel-Cheesecake

© DK Verlag / Annik Wecker

Copyright © 2021 DK Verlag
Die Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verbreitung ist, außer für private, nicht kommerzielle Zwecke, untersagt. Bei Verwendung im Unterricht und in Kursen ist auf das Buch hinzuweisen.

Wir und unsere Freunde vom DK Verlag freuen uns, wenn du diesen Inhalt mit deinen Freunden teilst.

Wir wünschen dir viel Vergnügen mit diesem Rezept für diesen Granatapfel-Cheesecake.

Werbung
Vorheriger ArtikelSpinatpfanne mit Ei
Nächster ArtikelKörnerbrot aus der Back-Werkstatt
Die Dorling Kindersley Verlag GmbH gehört zu Penguin Random House. Das Verlagsprogramm umfasst ein breites Spektrum an hochwertigen Lexika und Ratgebern zu den unterschiedlichsten Themen: Mensch und Natur, Geschichte und Musik, Garten, Essen und Trinken, Fitness und Wellness und Partnerschaft, Eltern und Kind, Tiere, Hobby, Sport und Gesundheit, Reiseführer sowie Sach- und Spielbücher für Kinder.